Anzeige

Kultur

Lieder von Liebe, Leben und Heimat

19.09.2011, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Agüepanela gastierten im Schlosskeller – Musikalisch-literarische Reise durch Südamerika

NÜRTINGEN. Lieder zum Träumen, Tanzen, Lieben und Leiden, Gedichte über das Leben und zwei leidenschaftliche Musiker – seit nunmehr sechs Jahren präsentiert das Duo Agüepanela Lateinamerika in seiner ganzen Vielfalt. In ihrer gewohnt charmanten Art begeisterten Sergio Vesely und Luis Arellano am Samstag das Publikum im Theater im Schlosskeller.

Fünf Kinder hat Sergio Vesely mit seiner bayerischen Frau, von der er während eines Konzerts gerne mal erzählt. „Funf“, wiederholt Luis Arellano. Sofort zieht der Ecuadorianer, der jüngere Teil des Duos Agüepanela, den Spott seines Kollegen auf sich. „Nürtingen“, solle er doch mal sagen, „üüü“, ganz locker, fordert ihn Vesely auf. Arellano zieht eine angestrengte Schnute – Vesely kann sich kaum halten.

So geht es immer zu bei Agüepanela, jenen beiden „sudacas“, Südamerikanern, die so virtuos durch die Folklore eines ganzen Kontinents streifen und ein großes Repertoire an Eigenkompositionen vorweisen können. Sergio Vesely, an Gitarre, Percussion, Akkordeon und auch mal an einem grünen Plastikbecher (für den Grammophon-Effekt), ist die erste Stimme und das lose Mundwerk der Gruppe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Kultur