Kultur

Letzte Zuflucht Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

25.01.2011, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schwäbisches Kabarett mit Eckhard Grauer zum Auftakt des Kleinkunstfrühlings

NECKARTENZLINGEN. Am Freitag war zum Auftakt des diesjährigen Neckartenzlinger Kleinkunstfrühlings der Reutlinger Autor und Kabarettist Eckhard Grauer beim örtlichen Kulturring zu Gast in der Melchiorhalle. Ohne Hut zwar, dafür hatte der Ur-Schwabe neben einer bunten Krawatte über dem Anzug mit Alexander Hess am Bass und dem Pianisten Joachim Fritz musikalischen Begleitschutz mitgebracht.

„Oh Hilfe“, mag manch einer gedacht haben, „jetzt singt der Leibssle au no.“ Stimmt, aber stimmt auch wieder nicht. Jawohl, er singt. Aber er ist nicht Leibssle, kann es nicht sein, denn wo nähme diese Fernsehfigur des in Eningen bei Reutlingen lebenden Kabarettisten, Autors, Journalisten und, wie wir heute wissen, auch Musikers Eckart Grauer eine Krawatte her? Eine Krawatte in modernem Dessin, die auch noch zu einem nachtblauen Anzug passt?

Eben, deshalb konnte es nie und nimmer der Leibssle sein, der da am Freitag – umrahmt von zwei mit schweren Instrumenten bewaffneten Leib(ssle)wachen – auf der Bühne des kleinen Saales der Neckartenzlinger Melchiorhalle stand.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 24%
des Artikels.

Es fehlen 76%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur