Anzeige

Kultur

Kunst von Peter Schütte

13.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NECKARTENZLINGEN (pm). Am Sonntag, 21. Januar, findet um 11 Uhr die Vernissage der Ausstellung „Wildnisse 1977 – 2017“ von Peter Schütte in der Galerie im Rathaus, Planstraße 9, statt. Nach den Grußworten von Bürgermeisterin Melanie Gollert und Prof. a. D. Helmuth Kern (AK Galerie im Rathaus) wird der Künstler selbst in die Ausstellung einführen. Malerei, Grafik, Collage und Fotografie wird in der Ausstellung mit ihren vielfältigen Facetten zu sehen sein. „Wildnisse“ ist ein Thema, das Schütte seit Langem beschäftigt und bis heute umtreibt.

Peter Schütte lebt in Neckartenzlingen und schreibt zur Ausstellung: „Dem Impuls folgen, Abstand gewinnen, überarbeiten, überdenken, übermalen. Auf Vergangenem aufbauen, ohne sich von Erfahrungen binden zu lassen, sind Versuche, die Arbeitsweise zu beschreiben. Keine Festlegung, kein Stil, steter Wechsel, auf dem Weg bleiben, sich immer wieder neu erfinden und doch man selbst bleiben, den Wandel zum Prinzip erheben, sind Versuche, die Vielfalt in Worte zu fassen, die einem in den Arbeiten entgegentreten.“

Die Ausstellung ist vom 21. Januar bis zum 7. März zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Nach Terminabsprache mit dem Künstler sind auch andere Besuchszeiten möglich.

Kultur

Rosemie mit „sonst nix . . .“

Am Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, ist in der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle auf der Kleinkunstbühne des Kulturrings Rosemie mit ihrem Programm „sonst nix . . .“ zu sehen. Sie ist die Hauptpreisträgerin des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2015. Rosemie ist Clownin, Komikerin oder…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten