Anzeige

Kultur

Kunst aus allem, was der Wind bewegt

04.06.2011, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Nürtinger Kreuzkirche wird morgen die Ausstellung „der dritte Tag“ mit Arbeiten der Künstlerin Angela M. Flaig eröffnet

NÜRTINGEN. Was üblicherweise vom Winde verweht wird, nämlich die ultraleichten Flugsamen von Disteln, Löwenzahn oder Weidenröschen, fügt Angela M. Flaig in bewundernswert geduldiger Kleinarbeit zu bestaunenswerten Gebilden zusammen. Betrachten kann man ihre filigranen Werke vom 5. Juni bis 3. Juli in der Kreuzkirche. Am morgigen Sonntag wird die große Sommerausstellung des Kulturamts – die den Titel „der dritte Tag“ trägt – um 11 Uhr eröffnet.

Die Rottweiler Künstlerin Angela M. Flaig bekommt ihr Arbeitsmaterial nicht im Fachgeschäft für Künstlerbedarf. Sie findet die zierlich gestalteten, teils winzigen Komponenten für ihre Arbeiten in der freien Natur. Das ganze Jahr über sammelt sie Flugsamen von Disteln, Löwenzahn, Huflattich, Weidenröschen, Wiesenbocksbart und Kiefern, trocknet sie, fixiert sie, damit sie ihre Form nicht verlieren, mit Haarspray und bewahrt sie auf. Aus diesem im Lauf der Jahre immer stattlicher gewordenen Fundus bedient sie sich, wenn sie ihre Ideen in konkrete Werke umsetzt.

Ein Rechteck aus über 4000 Huflattichsamen


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Kultur