Kultur

Krimilesung mit schwäbischem Witz

03.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jürgen Seibold versteht es, sein Publikum zum Lachen zu bringen, selbst wenn es um Mord und Totschlag geht. Das hat er am Samstag vortrefflich bewiesen bei seiner Krimilesung aus seinem Werk „Total vergeigt“ im Sternsaal des Club69 in Frickenhausen. Da es sich hier um die Musikerszene rund um das Ludwigsburger Straßenmusikfestival handelt, hat es sich geradezu angeboten, die Musiker der Club69-Liveband mit einzubeziehen. Zu hören waren neben einem Coversong drei Stücke aus Jürgen Seibolds Feder – in schönstem Schwäbisch geschrieben. „Dr Tod isch a liadricher Kerle“ in beschwingten 3/4-Takt, das Liebeslied „No woisch“ und am Schluss eine bluesige „Gisela“ zeugten davon, dass Seibold sich nicht nur aufs Krimischreiben versteht. Im Anschluss heizte die Club69-Liveband richtig ein, die Tanzfläche wurde ausgiebig genutzt. Da freuten sich die Clubmitglieder besonders über Kommentare wie „Kompliment, es war ein geiler Abend, gelungene Veranstaltung“. Jürgen Seibold überlegt, eine solche Lesung mit Livemusik nächstes Jahr zu wiederholen. sl

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten