Kultur

Konzert zu Erntedank

07.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-HARDT (pm). Am Sonntag, 11. Oktober, um 18 Uhr spielt das Orchester Concerto Tübingen unter der Leitung von Annette Schäfer in der Friedenskirche Hardt zum Erntedankfest. Unter dem Motto „Nie gehört – alt bewährt“ stehen die bekannten Namen von Haydn, Tschaikowski und Borodin den weniger geläufigen Komponisten wie Piazzola und dem gänzlich in Vergessenheit geratenen Eligio Celestino gegenüber. Rund 250 Jahre nach seiner Entstehungszeit entdeckt Annette Schäfer das Violinkonzert von Celestino, einem damals berühmten Violinvirtuosen aus Rom – das war ein sensationeller Fund. Der effektvolle virtuose erste Satz erklingt nun in Verbindung mit Piazzolas Meditango zum ersten Mal im Konzert seit mehr als 200 Jahren. Die mehrfach preisgekrönte junge Cellistin Elisa Thede aus Tübingen wird ebenfalls zum ersten Mal in Nürtingen mit Haydns Cellokonzert in C-Dur zu hören sein. Zum Schluss erklingt aus Borodins zweitem Streichquartett das Notturno in Annette Schäfers Bearbeitung für Streicher und die Elegie aus der Streicherserenade von Tschaikowski. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Kultur