Anzeige

Kultur

Julian Rachlin kommt

19.01.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Auf Einladung des Kulturamtes der Stadt Nürtingen ist im Rahmen der Meisterkonzert-Reihe am Montag, 13. Februar, um 20 Uhr der Violinist Julian Rachlin zu Gast in der Kreuzkirche. Begleitet wird er am Klavier von Itamar Golan.

Als jüngster Solist, der je mit den Wiener Philharmonikern gespielt hat, sorgte der in Litauen geborene und in Wien aufgewachsene Rachlin für Furore. Seitdem wird er in den größten Konzertsälen der Welt mit frenetischem Jubel und stehenden Ovationen empfangen. Er trat gemeinsam mit internationalen Spitzenorchestern auf und arbeitet regelmäßig mit ihnen zusammen. Julian Rachlin ist außerdem leidenschaftlicher Kammermusiker und tritt regelmäßig mit vielen Duopartnern auf. Seit September 1999 ist er Professor am Wiener Konservatorium. Er spielt die Violine „ex Carrodus“ Guanerius del Gesù aus dem Jahre 1741, die ihm von der Österreichischen Nationalbank zur Verfügung gestellt wird.

Beim Konzert in der Kreuzkirche steht auf dem Programm von Franz Schubert die Sonatine für Violine und Klavier a-Moll, D 385, von Ludwig von Beethoven die Sonate für Violine und Klavier c-Moll op. 30 Nr. 2, von Robert Schumann Märchenbilder für Viola und Klavier op. 113 sowie von Johannes Brahms die Sonate Nr. 3 für Violine und Klavier d-Moll op. 108.

Karten gibt es bei Musik & Co, Schillerplatz 4, Telefon (0 70 22) 21 08 93.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Kultur