Kultur

„Johannes-Passion“

15.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Sie wurde für die Passionszeit geschrieben und wird daher in dieser Zeit vor Ostern immer wieder aufgeführt: Johann Sebastian Bachs große Komposition auf den Text des Johannes-Evangeliums. Es ist ein dramatisch angelegtes Werk, das Bach selbst in seinen eigenen Aufführungen zwischen 1724 und 1749 immer wieder variiert hat. Nachdem der Oratorien-Verein Esslingen in den vergangenen Jahren diese unterschiedlichen Fassungen aufgeführt hat, musiziert er dieses Mal am Palmsonntag die vertraute „integrierte“ Fassung der „Johannes-Passion“ – wieder unter Jörg Dobmeier. Die Solisten sind Gundula Peyerl (Sopran), Marion Eckstein (Alt), Falk Hoffmann (Tenor) und Johannes Weinhuber (Bass). Die Aufführung findet am Sonntag, 20. März, um 19 Uhr in der Esslinger Stadtkirche statt. Karten gibt es an easy-ticket-Verkaufsstellen und an der Abendkasse.

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten