Anzeige

Kultur

„Jeder sei, wie er wirklich ist“

14.06.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hölderlin-Abend mit Peter Härtling und Peter Lohmeyer verzauberte das Publikum

NÜRTINGEN. Kann man in einer Kirche „Zugabe“ rufen? Bei einer Lesung von Hölderlin-Gedichten? So recht schien das Publikum sich nicht zu trauen, doch der Applaus wollte kein Ende nehmen, kaum hatte Peter Lohmeyer die letzte Zeile von Hölderlins Gedicht „Andenken“ gelesen.

„Was bleibet aber stiften die Dichter“ – diese letzte Zeile war auch das Motto der Lesung, die am Freitagabend in der Nürtinger Stadtkirche St. Laurentius stattfand. Den Dichter als Mensch, als Nürtinger Bürger, so sollte das Publikum den großen Sohn der Stadt erleben, die Furcht ablegen vor seiner schönen, fremden Sprache, die der heutigen so fern ist. Und dies gelang dem Schriftsteller Peter Härtling und dem Schauspieler Peter Lohmeyer in ganz wunderbarer Weise.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 20%
des Artikels.

Es fehlen 80%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur