Kultur

Islam und Faschismus

22.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Freitag, 12. Juni, 19.30 Uhr, stellt Hamed Abdel-Samad in der Buchhandlung im Roten Haus, Kirchstraße 8, sein Buch „Der islamische Faschismus“ vor. Hamed Abdel-Samad gilt als einer der international wichtigsten Kritiker des politischen Islam, zumal des Islamismus. Seine Autobiografie „Mein Abschied vom Himmel“ und seine Prognose eines Umbruchs im Nahen Osten („Der Untergang der islamischen Welt“) haben ihm massive Kritik in islamischen Ländern eingebracht. Für die These vom faschistoiden Charakter des Islamismus wurde gegen ihn 2013 ein religiös legitimierter Mordaufruf, eine Mord-Fatwa, verhängt.

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten