Kultur

Im Zeichen der Maria

03.11.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der traditionellen Orgelnacht gingen Orgeltage zu Ende

NÜRTINGEN (pm). Der Abschluss der XII. Nürtinger Orgeltage – die traditionelle Orgelnacht – stand ganz im Zeichen der Maria, die sich anlässlich des 500. Geburtstags des Nürtinger (Marien-)Altars auch als roter Faden durch das kirchenmusikalische Jahr der „Musik an der Stadtkirche“ zieht.

Die erste Stunde eröffnete Bezirkskantorin Angelika Rau-Čulo mit Bachs berühmter Toccata und Fuge d-Moll BWV 535. Die virtuosen toccatischen Teile und die strenge Fuge erklangen sehr durchsichtig und klar artikuliert, die entsprechenden Registrierungen der einzelnen Teile unterstützen diese Klarheit im gesamten Werk. Darauf folgte Dietrich Buxtehudes Bearbeitung des Chorals „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, farben- und abwechslungsreich an der Goll-Orgel der Stadtkirche zum Klingen gebracht.

Zentrales Werk der ersten Stunde war Max Regers große Choralphantasie über Philipp Nicolais Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“. Angelika Rau-Čulo zeichnete die großen Spannungsbögen der Komposition nach und zeigte sowohl in den langsamen, ausdrucksstarken als Strophen als auch in den virtuosen Abschnitten ihr großes musikalisches Können. Am Ende erklang im zwölfstimmigen Satz die Choralmelodie.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur