Anzeige

Kultur

Hommage an K. H. Türk

27.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (le). Als Vorspann zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Forums Ilse und K. H. Türk am Donnerstag, 29. September, wird um 18.30 Uhr die Szenische Lesung des Reimepos „Türk und sein Engel“ wiederholt. Die zur Zeit laufende Ausstellung „Carl-Heinz Goll – Winfried Tränkner“ in den Forums-Räumen in der Sigmaringer Straße 14 ist bereits ab 17 Uhr geöffnet. Dieser Teil des Abends ist öffentlich; Gäste sind herzlich eingeladen. In einem szenisch dargestellten Dialog zwischen dem einen und dem anderen „Ich“ lassen die Darsteller (Els Junginger, Dr. Albrecht Leuteritz) das Leben eines Menschen Revue passieren: Karl Heinz Türk setzte dem platten Materialismus des Wirtschaftswunders der Nachkriegszeit ein idealistisch-künstlerisches Menschenbild entgegen. Im Stück sitzt Türk nun am Ende seines Schaffens und sinniert über sein Leben nach. In diese Stimmung hinein erscheint sein Engel. Im Anschluss beginnt um etwa 19 Uhr die nichtöffentliche Mitgliederversammlung des Vereins.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Kultur

Wer war Rudi Dutschke?

Ulrich Chaussy zeichnet in seiner Biografie ein differenziertes Bild des redegewandten Vordenkers der Studentenbewegung

NÜRTINGEN. Der Journalist und Autor Ulrich Chaussy hat jahrzehntelang in Sachen Rudi Dutschke recherchiert, mit allen wichtigen Zeitzeugen gesprochen,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten