Anzeige

Kultur

Gifi-Retrospektive

03.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WOLFSCHLUGEN (pm). Gisela Finger fühlte sich, auch wenn sie nie in Wolfschlugen lebte, eng mit diesem Ort verbunden. Eines ihrer Kunstwerke ziert seit dem Um- und Neubau das Foyer im ersten Stock des Rathauses. Viele Ausstellungen hat sie in Wolfschlugen mitorganisiert. Ihre Installation mit Stämmen vom Sturm Lothar war 2001 das „Europafeld“ am Ortsrand von Wolfschlugen.

Anlässlich des 70. Geburtsjahres von Gisela Finger, die 2009 gestorben ist, eröffnet Bürgermeister Matthias Ruckh am Sonntag, 6. März, um 11.30 Uhr im Rathaus Wolfschlugen eine Gedenkausstellung. Zu sehen sein wird ein Querschnitt aus der Kunstwelt von Gifi, wie sie von Freunden und Wegbegleitern genannt wurde. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ruckh werden Galeristin Brigitte Kuder-Broß und Steffen Finger über Gifi sprechen. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage von Klaus Steiner (dasduo-musikschule).

Eine Woche später, am 13. März, eröffnet die Galerie „Die Treppe“ in Reudern um 11 Uhr eine Gemeinschaftsausstellung von Gisela Finger, Gyjho Frank und Stefan Noss.

Kultur

Rosemie mit „sonst nix . . .“

Am Freitag, 26. Januar, 20 Uhr, ist in der Neckartenzlinger Melchior-Festhalle auf der Kleinkunstbühne des Kulturrings Rosemie mit ihrem Programm „sonst nix . . .“ zu sehen. Sie ist die Hauptpreisträgerin des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2015. Rosemie ist Clownin, Komikerin oder…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten