Anzeige

Kultur

Gegen den Faschismus

25.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisräte der Linken lasen in der Nürtinger Seegrasspinnerei

NÜRTINGEN (pm). In Gedenken an jene, die ihr Leben riskiert und verloren haben, weil sie in einem freien und friedlichen Staat leben wollten, gestalteten die Kreisräte Peter Rauscher und Jochen Findeisen von den Linken einen sehr berührenden literarischen Vortrag gegen Krieg und Faschismus, den sie gemeinsam im 70. Jahr nach der Befreiung von Hitler und Krieg jüngst in Nürtingen vortrugen.

Die gewählten Texte spiegeln das Lebensgefühl und die Welt der Autoren im deutschen Faschismus wider. Besonders ein Gedicht von Selma Merbaum, die mit 18 Jahren in einem KZ umkam, und die „Todesfuge“ von Paul Celan bewegten die Zuhörer. Selma Merbaum drückte ihren ganzen Lebenshunger und die Freude am Dasein in ihrem Gedicht aus. Dabei schwingt die Ahnung des drohenden gewaltsamen Endes mit: „Ich möchte leben, ich möchte lachen und Lasten heben und möchte kämpfen und lieben und hassen und möchte den Himmel mit Händen fassen und möchte frei sein und atmen und schrein. Ich will nicht sterben. Nein!“

Ein ganz anderes, düsteres, bedrohliches Stimmungsbild vermittelt Celan in seinem Gedicht mit den berühmten Schlusszeilen „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland / dein goldenes Haar Margarete / dein aschenes Haar Sulamith“.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur