Kultur

Führung zu Grindler

28.03.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Am Donnerstag, 30. März, 18 Uhr, führt Kunsthistorikerin Birgitt Wiesenhütter durch die aktuelle Sonderausstellung der Stiftung Ruoff. Niko Grindler arbeitet mit den konkreten Bildelementen Fläche, Linie, Raum und der Immaterialität von Licht und Schatten. Die Linien der seit 1994 entstehenden Bildobjekte sind Fäden, welche die grafische Arbeit in die Dreidimensionalität transformieren. Die Ausstellung ist donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr in der Stiftung Ruoff, Schellingstraße 12, in Nürtingen zu sehen. Ostersonntag, 16. April, ist geschlossen.

Kultur