Anzeige

Kultur

Frontalunterricht fürs Trommelfell

04.12.2017, Von Reiner Wendang — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die neun Saxofonisten der Formation PH Wert 9 musizierten im Schlosskeller in Nürtingen

Die neu Sax-Spieler von PH Wert 9 heizten im Schlosskeller mächtig ein. Foto: Wendang

NÜRTINGEN. Ein PH Wert von 9 ist normalerweise leicht ätzend, weil alkalisch – mit dem Bandnamen verbindet sich in diesem Fall jedoch lediglich die Zugehörigkeit zur Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg im engeren und weiteren Sinne. So war Martin Keller, der Anführer und Sopranist der neun Saxofonisten dort Dozent, andere wiederum Kollegen oder Studenten, einer ist auch nur sein Nachbar.

Dass es hier nicht um leichte Muse gehen soll, vielmehr ambitioniert und auf hohem Niveau musiziert wird, zeigt gleich das erste Stück, eine „Dies irae“- Bearbeitung mit gewaltigen Rückungen und orientalisch anmutenden Melodien aus der Feder Johannes Groß’, eines der beiden Baritonsaxofonisten. Lateinamerikanisch beschwingt kommt „Tico tico“ daher, lässt erkennen, dass Saxofon und Akkordeon eine verwandte Tonerzeugung haben und ist wie vieles im Folgenden im hohen Register zu laut. Einige Themen aus der „West Side Story“ erklingen in schönen Arrangements, besonders das sanfte „Tonight“ und das mitreißende „America“ überzeugen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Kultur