Anzeige

Kultur

Frank Lüdecke in der Kreuzkirche

29.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frank Lüdecke in der Kreuzkirche

Auf Einladung des Nürtinger Kulturamts ist Frank Lüdecke am Donnerstag, 24. April, 20 Uhr, zu Gast in der Kreuzkirche. Der Kabarettist und Autor erhielt mehrere Kleinkunstpreise, darunter den Salzburger-Stier und den Medienpreis der ARD-Hörfunkanstalten. Für das Düsseldorfer Kom(m)ödchen verfasste er das satirische Theaterstück kopfüber bunter Abend für Selbstmörder (2003), seit 2006 ist er künstlerischer Leiter der Distel. Er ist auch regelmäßig Gast im Scheibenwischer. In Nürtingen präsentiert er sein aktuelles Soloprogramm Verwilderung. Wie weit sind wir eigentlich schon verwildert? Kaum werden die ersten Wölfe gesichtet, schon folgt ein verblüffender Vorschlag aus der Politik: Man solle Teile Ostdeutschlands kontrolliert verwildern lassen. Warum auch nicht? Es gibt schließlich nur ein Land, in dem weniger Kinder geboren werden. Das ist der Vatikan. Die naturfrohe Vision greift Frank Lüdecke interessiert auf: Wo landen wir, wenn man die Wirtschaftslogik nur konsequent genug anwendet? Und wie steht es mit den drei Königswegen des Reichtums: Arbeit, Erbschaft, Steuerhinterziehung? Hier lauern nicht nur wilde Tiere, sondern jede Menge paradoxes Unterhaltungspotenzial. Karten gibt es beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (07022) 9464-150. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Kultur