Kultur

Fest bei Domnick

21.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (pm). In diesem Jahr begeht die Stiftung Domnick als Einrichtung des Landes Baden-Württemberg den 20. Jahrestag ihres öffentlichen Wirkens. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, 24. Juli, ein Sommerfest auf der Oberensinger Höhe statt, das ein umfangreiches, der bildenden Kunst, dem Violoncello und nicht zuletzt dem Automobil gewidmetes Programm bietet. Der Eintritt ist frei.

Los geht es um 12 Uhr mit der Begrüßung durch Dr. Werner Esser, den Kurator der Stiftung. Grußworte sprechen Jörg Krauss, Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen des Landes Baden-Württemberg, und der Nürtinger Oberbürgermeister Otmar Heirich. Um 13, 16 und 18 Uhr steht unter dem Titel „Oh cello voll echo“ Konzerte mit Cellisten der Klasse von Professor Conradin Brotbek von der Musikhochschule Stuttgart auf dem Programm. Um 13.30 Uhr wird unter dem Motto „Kennzeichen H“ ein kleiner Oldtimer-Corso von Malte Jürgens von der Zeitschrift „auto motor und sport“ vorgestellt, ehe um 14.30 Uhr Werner Esser den Vortrag „Kunst im Sinn – Benzin im Blut. Ein Mann und vierzig Autos“ über ein besonderes Faible Ottomar Domnicks halten wird. „High Heels-Skulptur“ ist eine Performance von Justyna Koeke, die die Dozentin der Freien Kunstakademie Nürtingen um 15.30 und um 17.30 Uhr zeigen wird. Den ganzen Tag über gibt es Kurzführungen zur Gemäldesammlung und zum Skulpturengarten und Videovorführung von Filmen Ottomar Domnicks.

Kultur

Gereift und gewachsen

Studierende zeigen noch bis morgen ihre Abschlussarbeiten im Studiengang Kunsttherapie

NÜRTINGEN. Acht Semester Studium liegen hinter den Absolventen des Studiengangs Kunsttherapie an der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU). Vier Jahre, in denen die…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten