Anzeige

Kultur

Feines Konzert der leisen Töne

18.11.2011, Von Gerhard Brenner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Duo Zwischentöne spielte in der Neuffener Martinskirche für einen guten Zweck

NEUFFEN. Ilses Stehlampenrock hatte wieder einmal eingeladen. Unter dem Motto „Genießen für einen guten Zweck“ kam der Erlös des Konzerts mit dem Duo Zwischentöne dem VEJGN (Verein Evangelische Jugend- und Gemeindearbeit Neuffen) zugute. Und die Martinskirche hatte sich gut gefüllt mit Musikliebhabern (zum Teil deutlich) jenseits des Teenager-Alters, um den wohlvertrauten und mitunter auch neuen Klängen von Frieder Siglochs Akustikgitarre und Gesangsstimme sowie Sebastian Aisslingers Cello zu lauschen.

Andächtig lauschten die rund 150 Besucher in den Kirchenbänken, klatschten artig nach jedem Beitrag und ließen sich erst nach Ansage des Sängers zum Mitsingen des Refrains („Oh Rosalie“) oder zum Stampfen des Taktes („Schwarz oder Weiß“) animieren.

Von Tonmeister Jürgen Rittinger (Broken Tree House) am Mischpult professionell ausgepegelt, erklangen alte Schulze-Klassiker wie „Sie hält irgendwie die Zeit an“, „Was wäre wenn“ oder der allseits bekannte „Paradiesvogel“, bei dem das Publikum wieder in den Oh-oh-oh-Refrain einstimmen und kräftig mitklatschen durfte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Kultur