Anzeige

Kultur

Facettenreiche Klangraumplastik

07.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Facettenreiche Klangraumplastik

Kay Johannsen zauberte an der Goll-Orgel: Traumhafte Eröffnung der vierten Nürtinger Orgeltage mit einem ungewöhnlichen Programm

NÜRTINGEN. Mit dem international bekannten und sehr geschätzten Stuttgarter Stiftskantor und Kirchenmusikdirektor Kay Johannsen gelang den Veranstaltern in der sehr gut besuchten Stadtkirche zur Eröffnung der diesjährigen Nürtinger Orgeltage ein bemerkenswerter Konzertabend, der die Besucher in einer durchdacht aufeinander abgestimmten Programmfolge in die reiche und fein differenzierte Klangwelt der Goll-Orgel entführte.

Über dreihundert Zuhörer erlebten ein eindrückliches Programm, das sich aus den Vorstellungen des Interpreten wie aus den Wünschen der Veranstalter ergab. Mit Bezirkskantorin Angelika Rau-ulo ist hier eine innovative Kraft am Werk, die es nicht scheut, wenig bekannte Werke aufs Programm zu setzen und so Hörgewohnheiten aufzubrechen und offen zu machen für große Orgelmusik abseits bekannter Namen. So ist wohl die Sonate von Edward Elgar in Nürtingen noch nie erklungen und Viernes Fantasien gehören nicht gerade zum populären Programm von Orgelabenden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Anzeige

Kultur

Tavernenlieder in der Seegrasspinnerei

Ein Hauch Spelunkenatmosphäre: eine kraftvolle Stimme und der wehmütige Klang des Akkordeons. Mit großer Leidenschaft erweckt die Sängerin Vera Maier aus dem Südschwarzwald am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei vertraute und auch weniger bekannte Chansons zu…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten