Anzeige

Kultur

„Es könnt so schee sei uff dr Welt“

02.11.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Jetzt grüß Gott“: Die Drei vom Dohlengässle sorgten in der Aichtaler Stadtbücherei für beste Unterhaltung

Die Drei vom Dohlengässle – Ida Ott, Dietlinde Ellsässer und Gina Maas (von links) – sorgen für gute Laune. Foto: tab

AICHTAL-GRÖTZINGEN (tab). Schon ganz ungeduldig warten die beiden Freundinnen Hildegard und Josefe auf ihren Besuch. Der Tisch ist bereits gedeckt, der Kaffee in der guten alten Kanne wartet nur darauf, eingeschenkt zu werden. Schnell werden noch die eigenen Englischkenntnisse überprüft, „au wenn es net so the yellow from the egg isch“, wie Josefe feststellt. Wer weiß, ob die neue Nachbarin die beiden überhaupt versteht? Schließlich hat sie sich nur telefonisch angekündigt, mehr ist von ihr nicht bekannt.

In der bis auf den letzten Platz ausverkauften Stadtbücherei warten am Sonntag auch die Besucher bereits gespannt auf die Neuigkeiten aus dem Dohlengässle. „Jetzt grüß Gott“ heißt das neue schwäbische Programm, mit dem das Trio Dietlinde Ellsässer (Josefe), Ida Ott (Hildegard) und Emma, die Neue, gespielt von Gina Mass, hier zur Blauen Stunde auftritt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Kultur