Kultur

Einem Naturereignis zum 90. Geburtstag

11.03.2013, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit der Ausstellung „kontinent gw 89+1“ würdigt die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung die Verdienste des Autors und Kunstkritikers Günther Wirth

Werke von Günther Wirths Künstlerfreunden sind seit gestern in der Stiftung Ruoff zu sehen. heb

NÜRTINGEN. Günther Wirth, eine Legende der Kunstkritik, wird 90 Jahre alt. Ein willkommener Anlass für Hildegard Ruoff, die Stiftung Fritz und Hildegard Ruoff und nicht zuletzt die Stadt Nürtingen, dem Mann, der auch in der Neckarstadt des Öfteren eine Ausstellung mit Sachkenntnis begleitet oder mit den wohlgesetzten Worten einer Laudatio eröffnet hat, mit der Ausstellung von Werken seiner Künstlerfreunde ein Denkmal zu setzen.

Am Sonntagvormittag eröffnete in Anwesenheit von Landrat Heinz Eininger Nürtingens für Kultur zuständige Bürgermeisterin Claudia Grau die Ausstellung, in der Arbeiten von Max Ackermann, HAP Grieshaber, Kurt Weidemann, Walter Stöhrer, Ben Willikens, Anton Stankowski, Otto Herbert Hajek und vieler anderer namhafter Künstler zu sehen sind. Eine Einführung in das Wesen der Sammlung und des Sammlers gab der Stuttgarter Redakteur und Kunstkritiker Nikolai B. Forstbauer.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 36%
des Artikels.

Es fehlen 64%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur