Anzeige

Kultur

Eine vieldeutige Geschichte

23.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ulrike Zubal las aus „Damenopfer“ in Buchhandlung Im Roten Haus

NÜRTINGEN (pm). Mantel- und Degenszenen, Klosterleben, Hexenzauber und Unfälle, Grabschändungen und Handschriftenfunde, Sonette, Liebesglück und -leid, Diebstahl geistigen Eigentums, Bergwanderungen in die Höhen der abendländischen Philosophie, modernes Universitätsmilieu und genuines Renaissanceleben und noch viel mehr. Kann dies alles in einen Roman passen, ohne dass dieser hoffnungslos in Einzelepisoden zerfällt? Ja, Ulrike Zubal hat es mit „Damenopfer“ geschafft, ein ganz zauberhaftes, vieldeutiges und feinsinniges Gewebe aus all diesen Fäden zu spinnen. Einen Roman zu schreiben, den man einfach als Krimi lesen kann oder aber als eine Auseinandersetzung mit vielen philosophischen und psychologischen Fragen. Das zeigte ihre Lesung jüngst in der Nürtinger Buchhandlung Im Roten Haus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten