Anzeige

Kultur

Eine lyrische Reise durchs Neckartal

29.01.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Rottenburger Autor und Herausgeber Rolf Schorp las in der Buchhandlung Zimmermann Werke von Sebastian Blau

NÜRTINGEN. Einen „Wortlautmaler aus Sprachweh“ stellte der Rottenburger Autor und Herausgeber Rolf Schorp den Gästen der Nürtinger Buchhandlung Zimmermann vor. Der allerdings dürfte der Mehrzahl der fast einhundert Zuhörer einer am Dienstagabend stattgefundenen Lesung kein Unbekannter gewesen sein. Tyll und Pickelhering, Josephus Apellus und Peter Squenz waren Pseudonyme, unter denen der Rottenburger Buchhändler, Journalist und Mundartdichter Joseph Eberle zeit seines Lebens etwa 500 Gedichte und sicherlich ebenso viele Glossen veröffentlicht hat.

Doch der bekannteste Name, der ihm posthum auch wahrlich haften geblieben ist, war: Sebastian Blau. Weil er nun als echter Rottenburger und Schwabe Ärger und Scham darüber verspürte, dass die Gedichte Sebastian Blaus seit über zehn Jahren auf dem deutschen Buchmarkt nicht zu haben waren, tat sich Rolf Schorp mit dem Tübinger Sprachwissenschaftler und Wahlschwaben Eckart Frahm zusammen, um diesem unhaltbaren Zustand ein energisches Ende zu setzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Kultur