Anzeige

Kultur

Eine Frau, ein Kostüm, ein ganzes Drama

17.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bea von Malchus gastierte mit ihrem Solokabarett „Heinrich VIII.“ in der Kreuzkirche

NÜRTINGEN. England. Wir schreiben das Jahr 1599. Die 66-jährige Königin Elisabeth I. liegt mit Zahnschmerzen auf der Couch und mümmelt in ihre Halskrause. Um sich abzulenken, bittet sie ihren Lieblingsdichter Shakespeare zu sich, der gerade an einem Stück über ihren Vater Heinrich VIII. schreibt. Jener Renaissance-Herrscher ist der Nachwelt vor allem durch seinen Frauenverschleiß und die Gründung der anglikanischen Kirche im Gedächtnis geblieben. Seine ganze Geschichte wird gespielt und erzählt von einer einzigen Frau: Bea von Malchus gibt Bischöfe wie Babys, Matronen und Mätressen, Herrscher und Hunde zugleich.

Einziges Requisit dabei ist ein Hocker und ihr unglaublich variables Kostüm – ein Kleid, dessen weite Schöße eine Hose bedecken und an dessen Seiten zwei Krausen mit Klettverschlüssen befestigt sind. Mit einfachen Handbewegungen wird das Kostüm umgebaut und von Malchus schlüpft in eine neue Rolle – ein Rezept, dass sie aus ihrem mehrfach preisgekrönten Stück „Nibelungen!“ übernommen und ausgebaut hat. Da die Freiburger Regisseurin, Schauspielerin und Dramaturgin auch Geschichte studiert hat, erwartet den Zuschauer in ihrem Solokabarett „Heinrich VIII.“ zwischen allen Gags auch eine einigermaßen historisch korrekte Darstellung der Ereignisse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Kultur

Wer war Rudi Dutschke?

Ulrich Chaussy zeichnet in seiner Biografie ein differenziertes Bild des redegewandten Vordenkers der Studentenbewegung

NÜRTINGEN. Der Journalist und Autor Ulrich Chaussy hat jahrzehntelang in Sachen Rudi Dutschke recherchiert, mit allen wichtigen Zeitzeugen gesprochen,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten