Anzeige

Kultur

Ein weltumspannender Kulturgenuss

31.07.2018, Von Cornelia Krause — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei den Gitarrenfestspielen tanzten Clara-Marie Müller und Kelvin Kilonzo zur Musik des Gitarristen Joaquín Clerch

Tanz und Gitarre in der Kreuzkirche: Clara-Marie Müller und Joaquín Clerch. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Bei den diesjährigen internationalen Gitarrenfestspiele war der kubanische Gitarrist Joaquín Clerch Diaz am Sonntagabend in der Nürtinger Kreuzkirche zu Gast. Clerch ist einer der führenden Gitarristen weltweit, nach seinem Studium in Havanna gewann er zahlreiche internationale Wettbewerbe und setzte seine Studien in Deutschland und Österreich fort.

Seit 1999 hat er eine Professur an der Musikhochschule Düsseldorf. In Nürtingen trat er zusammen mit den Tänzern Clara-Marie Müller und Kelvin Kilonzo unter dem etwas sperrigen Titel „Roots – East meets West in Music and Dance“ auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten