Kultur

Ein Feuerwerk an Sinti-Swing

18.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausnahmegitarrist Gismo Graf brillierte im Schlosskeller

Gismo Graf und seine beiden Mitstreiter brachten die Schlosskeller-Besucher zum Jubeln. Foto: mf

NÜRTINGEN (mf). Ein Highlight der Swing-Musik erlebten die Besucher des Jazzfrühschoppens am Sonntag im Theater im Schlosskeller. „Ziemlich wenig Bläser“, hatte noch ein Stammgast zu Beginn angesichts der drei Saiteninstrumente gesagt, die auf der Bühne auf ihren Einsatz warteten. Damit wollte er wohl seine Vorliebe für die Dixieland- und Swingmusik zum Ausdruck bringen. Was dann kam, übertraf allerdings nicht nur seine Erwartungen. Es begann ein Feuerwerk an Sinti-Swing, der bei den Zuhörern fast Atemstillstand auslöste – so leise war es beim Unplugged-Vortrag –, der sich am Ende der Stücke in wahre Beifallsstürme auflöste.

Verantwortlich für diese Atmosphäre waren drei absolute Könner ihres Fachs: An der Sologitarre Gismo Graf, 19 Jahre alt und auf dem bestem Weg zum Nachwuchsstar im Stile von Django Reinhardt, an der Rhythmusgitarre sein Vater Joschi Graf und am Kontrabass Joel Locher, der sich des Öfteren mit Gismo einen Solowettbewerb im Hochgeschwindigkeitsbereich lieferte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 36%
des Artikels.

Es fehlen 64%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur