Anzeige

Kultur

Ein Abend gegen das Vergessen

19.01.2010, Von Petra Lohrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Prediger von Buchenwald“ vor

NÜRTINGEN. Die erste Abendveranstaltung der Buchhandlung Im Roten Haus in diesem Jahr war einem beeindruckenden Menschen und zugleich einem sehr ernsten Thema gewidmet. Zu Gast war Paul Dieterich, Prälat im Ruhestand, der sein Buch „Paul Schneider – Der Prediger von Buchenwald“ präsentierte. Dieses Buch war ursprünglich von der Witwe Paul Schneiders veröffentlicht worden, Paul Dieterich – ein Neffe Schneiders – erweiterte den Band um kirchen- und zeitgeschichtliche Einordnungen und Dokumente, die die Zeit des Nationalsozialismus näher beleuchten. Eine Lesung im eigentlichen Sinne war es nicht, denn Dieterich erzählte vielmehr aus dem Leben seines Onkels, der 1939 in Buchenwald ermordet wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten