Anzeige

Kultur

Die Mysterien der Musik entfaltet

02.01.2010, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Konzert zur Jahreswende in der Nürtinger Stadtkirche war sehr gut besucht

NÜRTINGEN. Es war wie eine Demonstration der Möglichkeiten, die es gibt, den letzten Stunden im alten Jahr Bedeutung zu verleihen und sie der Routine des Alltags zu entreißen. Während draußen in Abständen das Donnern von Feuerwerkskörpern das Kommen des neuen Jahres ankündigte, ging es in der Kirche um das Entfalten der Mysterien der Musik. Bezirkskantor Michael ulo (Orgel) und die Australierin Amanda Chominsky (Flöte) hatten in die Stadtkirche zu einem Konzert zur Jahreswende eingeladen.

Dass es viele Menschen schätzen, das alte Jahr mit Musik ausklingen zu lassen, zeigte der gute Besuch der Veranstaltung. In der Kirche auf dem Bergsporn über dem Neckar war kaum ein Platz frei geblieben. Das Programm enthielt Werke von Händel, Jehan Alain, Bach, Ernest Bloch und von Bezirkskantor Michael ulo selbst. Einem von ihnen, Händel, hatte die Musikwelt im letzten Jahr anlässlich eines 250. Todestages besondere Aufmerksamkeit gezollt. Im neuen Jahr steht geradezu eine Lawine von Komponistenjubiläen an mit Hugo Wolf, Robert Schumann, Gustav Mahler, Giovanni Pergolesi, Alban Berg und Frederic Chopin.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Kultur