Kultur

Die Klangvielfalt der Königin der Instrumente

13.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Esslinger Orgelsommer bietet wieder viele Highlights

Alina Nikitina spielt in Esslingen. pm

ESSLINGEN (pm). Die Esslinger Kirchen beherbergen einen wahren Schatz für Orgelliebhaber. Beim diesjährigen Esslinger Orgelsommer werden die denkmalgeschützten Orgeln der Stadtkirche und der Frauenkirche ihre einzigartige Klangvielfalt zum Ausdruck bringen. Die Konzertreihe begann am vergangenen Samstag mit Natalia Ryabkova, einer jungen russischen Organistin, die mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Sie spielte ein Konzert auf der Walcker-Orgel der Stadtkirche St. Dionys.

Die 1904 erbaute Orgel ist mit ihrem prächtigen Spätbarockgehäuse, vier Manualen und 91 Registern die zweitgrößte Orgel Württembergs nach der Ulmer Münsterorgel. Eine Besonderheit ist das vollständig erhaltene Fernwerk, welches eines der ersten seiner Art war. Max Regers monumentale Choralfantasie „Halleluja! Gott zu loben“ stand im Zentrum des Konzerts, aber auch Werke von Peter Tschaikowsky, Robert Schumann, Petr Eben und Johann Sebastian Bach.

Die Stuttgarter Organistin Susanne Obert wird am Samstag, 16. Juli, auch auf dieser Orgel zu hören sein. Ihr vielfältiges Programm beinhaltet neben Werken von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt auch Kompositionen von Jean-Pierre Leguay und George Thalben-Ball.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 50%
des Artikels.

Es fehlen 50%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten