Anzeige

Kultur

Die Kirche wurde zur Bühne

18.04.2017, Von Udo Klebes — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtinger Kantorei mit eindrucksvoller Aufführung von Bachs Johannespassion in der Stadtkirche St. Laurentius

Volles haus am Karfreitag bei der Aufführung von Johann Sebastian Bachs „Johannespassion“ Foto: Jüptner

NÜRTINGEN. Großtaten sind wir von der Nürtinger Kantorei unter der Führung des Kantoren-Ehepaars Angelika Rau-Čulo und Michael Čulo von den letzten Jahren gewohnt. Entsprechend hoch ist der Erwartungsdruck, dem das Ensemble ausgesetzt ist, zumal immer wieder neue Stimmgruppen-Aufstellungen die Herausforderung des Leistungsvermögens von Mal zu Mal noch gesteigert haben.

So kam jetzt bei der karfreitäglichen Aufführung von Johann Sebastian Bachs „Johannespassion“ für die Chorsänger durch eine nicht gebündelte Gruppierung von maximal vier zusammenstehenden gleichen Stimmfach-Vertretern die erhöhte Prüfung der Selbstkontrolle hinzu.

Wie sehr das zur lebendigen Umsetzung des Werkes in wesentlichen Momenten beigetragen hat ohne bei den Unisono-Chorsätzen die Harmonie zu beeinträchtigen, wird im weiteren Verlauf dieser kritischen Bestandsaufnahme noch zur Sprache kommen. Bei der Beschäftigung mit Bachs erster, 1724 zu Beginn seiner Leipziger Kantorentätigkeit entstandener oratorischer Passion stellt sich zuallererst die Frage, welcher Fassung der Vorzug gegeben wird.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Kultur