Kultur

Die Erbse mutierte zur Schokokugel

09.04.2014, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Duo Mirabelle bot im Theater im Schlosskeller einen ganz besonderen Augen- und Ohrenschmaus

Das Duo Mirabelle aus Tübingen bot einen Augen- und Ohrenschmaus der zartbitteren Art. Foto: Böhler

NÜRTINGEN. Einen „Augen-, Ohren- und Gaumenschmaus der zartbitteren Art“ bot am Freitagabend das Tübinger Theater-„Duo Mirabelle“ einem Nürtinger Publikum. Auf Einladung des Nürtinger Hauses der Familie hatten sich Mirjam Orlowsky und Isabelle Guidi aufgemacht, auf der Bühne des Schlosskellers mit dem Märchenstück „Prinzenrolle“ ihren Beitrag zu den diesjährigen Märchentagen der Neckarstadt zu leisten.

„Es war einmal ein Prinz, der wollte eine Prinzessin heiraten, aber es musste ein richtige Prinzessin sein.“ Man ahnte der Formulierung nach, auf was das Ganze hinauswollte, nur dass im Stück des Duos Mirabelle die Erbse aus Andersens Märchensatire zur Schokokugel mutieren musste. Das heiratswillige Prinzchen mit seinem Kugelbäuchlein spielt zwar am liebsten noch mit seinem Teddybärchen und ist den Attacken der nun eine nach der anderen die Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg suchenden Damen aus aller Herren Länder weitgehend hilflos ausgesetzt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 38%
des Artikels.

Es fehlen 62%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur