Kultur

„der Musik so nah“

24.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung präsentiert vom 28. Oktober bis 9. Dezember Bilder aus einer privaten Sammlung unter dem Titel „der Musik so nah“. Die Sonderausstellung wird am Sonntag, 28. Oktober, 11 Uhr, von Hildegard Ruoff eröffnet, Dr. Joachim-Volker Höltje führt in die Arbeiten ein. Zu sehen sein werden Arbeiten von Bramke, Calderara, Dienst, Geccelli, Hölzel, Hoehme, Jochims, Oppenheim, Quinte, Ruoff, Schoofs, Straub, Vogel und Winter. Die Ausstellung ist donnerstags von 15 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr in den Räumen der Stiftung Ruoff, Schellingstraße 12, zu sehen. Führungen finden am Donnerstag, 15. November, 18 Uhr, und am Sonntag, 25. November, 15 Uhr, oder auf Anfrage unter Telefon (0 70 22) 7 53 47 statt. Am Donnerstag, 25. Oktober, bleibt wegen Aufbau der Sonderausstellung die Stiftung geschlossen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur