Kultur

Das Unsagbare mit künstlerischen Mitteln ausdrücken

07.10.2015, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Bürgertreff ist eine Ausstellung mit Werken aus dem „offenen Atelier“ zu sehen

Landschaften und Traumbilder können im Bürgertreff bestaunt werden. heb

NÜRTINGEN. „Wenn Worte nicht reichen“, müssen Menschen andere Möglichkeiten finden, ihren Empfindungen Ausdruck zu verleihen. Farben, Pinselstriche können helfen. Das beweist derzeit eine Ausstellung in den Räumen des Nürtinger Bürgertreffs, die jüngst im Beisein von Nürtingens Erster Bürgermeisterin Claudia Grau feierlich eröffnet wurde. Gezeigt werden Arbeiten dreier Künstler, die im offenen Atelier des Bürgertreffs entstanden sind. Für die musikalische Gestaltung der Vernissage sorgte ein Flötenensemble der Nürtinger Musik- und Jugendkunstschule unter der Leitung von Ingrid Haußmann.

Für ältere Menschen und solche, die an Leib oder Seele erlittene Verletzungen zu bewältigen haben, gibt es seit einiger Zeit im Nürtinger Bürgertreff das „offene Atelier“, eine Möglichkeit, Unsagbares mit künstlerischen Mitteln ausdrücken zu lernen. Dazu hatte man die Kunsttherapeutin Katharina Egerer gewinnen können, die den drei an der Ausstellung beteiligten Freizeitkünstlern die nötige Hilfestellung bot, um das, was sie zu sagen und zu zeigen haben, entsprechend zu Papier zu bringen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 44%
des Artikels.

Es fehlen 56%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur

Wie die selbstgewählte Familie scheitert

„Richtfest“ – Das Landestheater Tübingen stellt die Frage nach der individuellen Investition für ein kollektives Glück

NÜRTINGEN. „Wir segeln aufs offene Meer“ – was passiert, wenn eine soziologisch äußerst bunte Gruppe von Menschen beschließt, gemeinsam ein Haus zu…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten