Anzeige

Kultur

Das fulminante Ende einer Ära

20.07.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Abschied von Peter Lauterbach: Der „coro per resistencia“ sang in der Heller-Kantine

NÜRTINGEN. Mit einem fulminanten Konzert beendeten am Abend des vergangenen Sonntags der Nürtinger „coro per resistencia“ und dessen Mitgründer und Leiter Peter Lauterbach eine 30 Jahre währende Zusammenarbeit. Mit einer Auswahl von Volksliedvertonungen aus der europäischen Spätromantik brillierten in der Kantine der Maschinenfabrik Heller auch die Pianistin Doriana Tschkarova und Irene Fechau, die dem Publikum die schwedischen, slawischen und spanischen Texte der zum Teil sehr alten Lieder übersetzte.

Nach 30 Jahren einer ausgesprochen fruchtbaren Zusammenarbeit verabschiedete sich am Sonntag der Stuttgarter Organist und Dirigent Peter Lauterbach mit diesem Konzert vom Nürtinger Publikum und den Sängerinnen und Sängern des Nürtinger Chores „per resistencia“ mit einer Zusammenstellung von 17 Volksliedern aus Nord-, Mittel- und Südeuropa. Béla Bartók, Paul Ben-Haim, Wilhelm Peterson-Berger und Antonin Dvoák lieferten die Vertonungen alter Volkslieder, für die sie die Form mittelalterlicher Madrigale mit Stilmitteln der musikalischen Moderne vereinten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Kultur

Wer war Rudi Dutschke?

Ulrich Chaussy zeichnet in seiner Biografie ein differenziertes Bild des redegewandten Vordenkers der Studentenbewegung

NÜRTINGEN. Der Journalist und Autor Ulrich Chaussy hat jahrzehntelang in Sachen Rudi Dutschke recherchiert, mit allen wichtigen Zeitzeugen gesprochen,…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten