Anzeige

Kultur

Das Chaos der Schöpfung in Musik gesetzt

08.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Chaos der Schöpfung in Musik gesetzt

Die Aufführung des Haydn-Oratoriums in der Nürtinger Stadtkirche erfreute sich eines sehr guten Besuchs

NÜRTINGEN. Es gibt keinen eindrucksvolleren Schlussakkord zu einer wichtigen Veranstaltungsreihe als die Aufführung eines bedeutenden Werkes der Musikliteratur. Die Aufführung von Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ am Sonntag in der Stadtkirche bildete den Schlusspunkt des Bezirkskirchentags mit seinen über 30 Veranstaltungen. Als Haydn das Oratorium schrieb – es geschah in seinem siebten Lebensjahrzehnt –, konnte er auf die Erfahrungen eines langen Komponistenlebens zurückgreifen. Nichts deutet in der Partitur auf ein Alterswerk hin, die Musik ist so frisch und vital wie am ersten Tag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten