Kultur

Coucou mit Kammerpop-Chansons und Jazz

13.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Samstag, 13. Februar, sind Coucou mit Kammerpop-Chansons und Jazz beim Kulturverein Provisorium zur Gast. Einlass ist ab 21 Uhr. Coucou ist ein ungewöhnliches Trio mit zwei Stimmen, einer Gitarre und einem Koffer voll kleiner Instrumente. Damit kreieren die drei Frauen aus Berlin und Leipzig einen ganz eigenen Sound, irgendwo zwischen Pop, Jazz und Folk. Ihre Songs erzählen von persönlichen Momenten und schaffen eine intime Atmosphäre, in die der Zuhörer regelrecht hineingesogen wird. In ihren Arrangements verbinden sich akustische Elemente mit den elektrischen Klängen der Gitarre. Kraftvolle Riffs, Loops und dichte Soundwolken schaffen das Fundament für die beiden Stimmen und ihre melancholisch-schönen Melodien. pm

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten