Kultur

Cimbalom-Posaunen-Konzert bei Domnick

02.04.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als ungewöhnlich darf im westlichen Musikleben der Moderne das Saiteninstrument Cimbalom gelten und noch ungewöhnlicher seine Kombination mit Posaune. Enikö Ginzery ist die Koryphäe für dieses aus dem mittelalterlichen Psalterium hervorgegangene Instrument. Sie wird mit ihrem kongenialen Duopartner, András Fejér, Soloposaunist des Deutschen Symphonieorchesters Berlin, am Samstag, 5. April, um 18 Uhr in der Sammlung Domnick zu Gast sein. Die in Bratislava geborene Cimbalistin Enikö Ginzery gilt als herausragende Musikerpersönlichkeit, deren feinfühlige Musikalität mit stupender Virtuosität in eins geht. So nimmt es nicht wunder, dass mehrere Komponisten eigens Werke für sie und ihr Soloinstrument schrieben; mehr als 50 Uraufführungen hat sie bisher bestritten. Auch in der Soiree bei Domnick wird eine jüngst vollendete Komposition von László Tihanyi ihre Uraufführung erleben, zusammen mit weiteren Stücken der Neuen Musik unter anderem von György Kurtag und Hans Werner Henze sowie Rondeaus und Balladen aus dem 14. Jahrhundert von Guillaume de Machaut. Karten sind nur im Vorverkauf erhältlich beim Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150.  pm/Foto: Varchola

Kultur