Anzeige

Kultur

Brasilianische (Welt-)Musik im heißen Schwabenland

06.08.2018, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Würdiger Abschluss: In einem fulminanten Doppelkonzert stellten das Duo Dela Fonte-Diniz und Badi Assad Musik aus ihrem Heimatland vor

Berauschender Abend: Mateus Dela Fonte (links) und Vitor Diniz starteten, Badi Assad übernahm den zweiten Teil. Fotos: Holzwarth

NÜRTINGEN. Der Abschluss eines Festivals wie der Gitarrenfestspiele ist immer zweischneidig. Da ist zum einen bei den Verantwortlichen die unendliche Erleichterung, tatsächlich alles glänzend gestemmt zu haben. Da ist aber natürlich auch Wehmut ob des Endes. Der brasilianische Abend im Festsaal der Stadthalle K3N mit dem Doppelkonzert des Duos Dela Fonte-Diniz und Badi Assads wurde ebenjenem doppelten Charakter des Abends in vollstem Umfang gerecht. Noch einmal gab es musikalische Virtuosität, Originalität und Emotionalität im Doppelpack.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Kultur