Kultur

Brahms und Schütz

06.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Samstag, 20. Februar, findet in der Neuapostolischen Kirche, Marienstraße 62, ein Konzert des Regionalchors der Neuapostolischen Kirche (NAK) mit Werken von Brahms und Schütz statt.

„Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?“ ist eine 1878 komponierte Motette für gemischten Chor a cappella von Johannes Brahms. Brahms bezeichnete sie als „kleine Abhandlung über das große Warum“. Texte aus dem Alten und Neuen Testament werden ergänzt mit einem Lutherchoral. Heinrich Schütz komponierte die „Musikalischen Exequien“ 1635/1363 anlässlich des Todes seines Landesherren Fürst Heinrich Posthumus Reuß als geistlich musikalisches Werk für Singstimmen und Basso Continuo.

Solisten sind Catherina Witting, Jasmin Joos (Sopran), Timo Schabel (Alt), Marcus Elsässer, Felix Haberland (Tenor) und Dominik Schmolz (Bass). Der Regionalchor Nürtingen wurde 1996 ins Leben gerufen. Sängerinnen und Sänger aus den teilweise kleinen Chören der Kirchengemeinden sollten die Möglichkeit erhalten, anspruchsvolle Werke der sakralen Musikliteratur professionell einzustudieren. Der Chor erarbeitet sich unter verschiedenen Dirigenten ein umfangreiches Repertoire. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Kultur

Cléber Alves spielt im Schlosskeller

Am Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr macht der brasilianische Saxophonist Cléber Alves im Zuge seiner Tournee durch Deutschland und die Schweiz auch im Theater im Schlosskeller Halt. Alves präsentiert einen Querschnitt der besten Musik aus Brasilien, der verschiedene musikalische Perspektiven…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten