Anzeige

Kultur

"Bilder, die jeder verstehen kann"

31.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Bilder, die jeder verstehen kann“

Radierungen von Jan Peter Tripp sind bis Ende November in Nürtingen zu sehen

NÜRTINGEN. Mittlerweile sind sie schon eine schöne Gewohnheit: Die Kunstausstellungen der Kreissparkasse im Fritz-Ruoff-Saal. In diesem Jahr widmet sich die Ausstellung den Radierungen des Allgäuers Jan Peter Tripp. Der 63-Jährige gehört zu den großartigsten und subtilsten Druckgrafikern des letzten Drittels des 20. Jahrhunderts. Ziel des Künstlers ist es, „Bilder zu machen, die jeder verstehen kann“. Am Dienstagabend wurde die Ausstellung offiziell eröffnet.

Professor Günther Wirth, Ehrenmitglied der Staatlichen Akademie für Bildende Künste Stuttgart, lobte in seiner Eröffnungsrede zur Ausstellung „die unglaublich penetrante Perfektion des Dargestellten, die Hyperrealität im Dinglichen und Figürlichen“ sowie den absolut individuellen Anspruch auf Genauigkeit bei Tripp.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Kultur

Rock & Rollinger im Club Kuckucksei

Schwäbische Texte kombiniert mit zeitgemäßer Rockmusik sind das Markenzeichen von Rock & Rollinger, die am Samstag, 27. Oktober, im Nürtinger Club Kuckucksei zu Gast sind. Andy Susemihl alias Dr. Horst Rock (Produzent und Gitarrist) und Thommy Bloch alias Manfred Rollinger (Sänger der Band)…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten