Kultur

Berührende Begegnung mit Hölderlin

06.03.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die „Hommage à Hölderlin“ beleuchtete die letzten vier Lebensjahrzehnte des Dichters im Tübinger Turm

NÜRTINGEN. „April und Mai und Junius sind ferne. / Ich bin nichts mehr; ich lebe nicht mehr gerne.“ Solches schrieb der Nürtinger Dichter Friedrich Hölderlin im Jahre 1811. Da lebte er bereits seit vier Jahren im Turm der Familie Zimmer am Tübinger Neckarufer. Von dieser Zeit bis zum Tod des Dichters am 7. Juni 1843 erzählte am Donnerstagabend die „Hommage à Hölderlin“, eine von Rudolf Guckelsberger und Michael Stülpnagel zelebrierte Lesung in den Räumen der Buchhandlung Zimmermann. Sie wurde von spannungsreich eingesetzten Musikstücken ergänzt, die Flötistin Dagmar Schülke vortrug.

„Weh mir, wo nehm ich, wenn / Es Winter ist, die Blumen und / Wo den Sonnenschein“, hatte Hölderlin noch vor Ausbruch seiner „geistigen Verrückung“, doch wohl noch unter dem Eindruck, die eine Nachricht seiner Diotima, der Frankfurter Bankiersgattin Susette Gontard, auf ihn gemacht hat, gedichtet. Erzählen ließen Guckelsberger und Stülpnagel den Dichter in seinen eigenen, oftmals reichlich verklausulierten Worten, die jedoch seit Hölderlins Einzug in den Turm der Zimmers immer zu formal völlig fehlerfreien Versen zurechtgeschmiedet waren.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur