Anzeige

Kultur

„Bahnwärter“ für 2010 vergeben

08.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Esslinger Stipendium für Eva Christina Zeller und Lennart Alves

ESSLINGEN (pm). Die Jury zum Stipendium Esslinger Bahnwärter hat für das Jahr 2010 die Schriftstellerin Eva Christina Zeller und den Künstler Lennart Alves gewählt.

Eva Christina Zeller wurde 1960 in Ulm geboren, sie lebt und arbeitet in Tübingen. Sie studierte Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaften und Rhetorik in Berlin und Tübingen. Sie erhielt verschiedene Stipendien, unter anderem des Landes Baden-Württemberg und der Kunststiftung Baden-Württemberg. 1989 wurde sie mit dem Thaddäus-Troll-Preis ausgezeichnet. Als Journalistin und Autorin ist sie seit Jahren für SWR2 Kultur tätig. Sie hat mehrere Gedichtbände, Theaterstücke, Prosaarbeiten und eine wissenschaftliche Arbeit über Ingeborg Bachmann veröffentlicht. Für ihren Theatermonolog „Arbeiten – bis alles geklärt ist“ erhielt sie 2009 den Preis der Akademie Wolfenbüttel. Während ihrer Zeit als Bahnwärterin möchte Eva Christina Zeller diesen Monolog zum abendfüllenden Theaterstück ausbauen und an ihrem neuen Gedichtband arbeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten