Anzeige

Kultur

Auftakt-Konzert mit Barrueco

25.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (red). Endlich geht’s los: Heute abend, 20.30 Uhr, gibt in der Kreuzkirche Manuel Barrueco das Auftaktkonzert der Internationalen Gitarrenfestspiele Nürtingen 2008. Es werden für klassische Gitarre bearbeitete Werke von Johann Sebastian Bach und Astor Piazzolla zu hören sein.

Manuel Barrueco ist international als einer der wichtigsten Gitarristen unserer Zeit anerkannt. Seine einzigartige Kunstfertigkeit zeichnet ihn als Instrumentalist der Spitzenklasse aus, ein eleganter Musiker auf höchstem Niveau, der durch ungewöhnliche lyrische Fähigkeiten und perfekte Tongebung besticht. Manuel Barrueco begann das Gitarrenspiel im Alter von acht Jahren in Cuba, dort besuchte er das Esteban-Salas-Konservatorium. 1967 immigrierte er mit seiner Familie als politischer Flüchtling in die Vereinigten Staaten. Später beschloss er seine Studien am Peabody Konservatorium, dort betreut er eine kleine Klasse besonders begabter junger Gitarristen und Gitarristinnen aus der ganzen Welt.

Karten gibt es im Festspielbüro in der Stadthalle K3N, Heiligkreuzstraße 4, Telefon (0 70 22) 24 34 24, Restkarten an der Abendkasse; Info: www.gitarre-nuertingen.de


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Kultur

trio toninton gastiert in der Melchior-Halle

Am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, gastiert auf Einladung des Neckartenzlinger Kulturrings das trio toninton im Kleinen Saal der Melchior-Festhalle. Dem Klaviertrio gelingt es mit seinem expressiven Spiel und seinem lebendigen, einfühlsamen Musizieren, den Zuhörern auch etwas von der Lebenswelt der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten