Anzeige

Kultur

Auf der Jagd nach Supergirl und Lex Luthor

22.12.2015, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Andy Frasco & The U.N. ließen es beim Kulturverein Provisorium so richtig krachen

Barfuß auf dem Stuhl: Andy Frasco als Master of Ceremony. heb

NÜRTINGEN. Saxofon, Trompete, eine Tuba und ein Irrwisch namens Supaman am Bass. Dazu zwei E-Gitarren, Schlagzeug und ein charismatischer Sänger und Keyboarder, der den ganzen Laden steuert – eine geballte Ladung Rock ’n’ Soul mit einem Hauch Barfuß-Boogie fuhr am Freitag durchs Provi, nannte sich Andy Frasco & the U.N. und wirkte wie die Eruption eines mittleren Vulkans.

Nachdem die acht Musiker aus Los Angeles im vergangenen Jahr in Nürtingens progressivstem Kulturverein bereits einen bemerkenswerten Achtungserfolg hatten einfahren können, versetzten sie am Freitag im Untergeschoss der Stadthalle rund hundert Besucher in helle Begeisterung und so manchen auch in rhythmisches Zucken. Und das von Anfang an, obwohl zunächst nur das klassische Trio bestehend aus Gitarre, Bass und Schlagzeug ins Licht der sparsamen Bühnenbeleuchtung trat.

Doch kommt Supaman, der Kampfname des Bassisten, nicht von ungefähr. Er beherrscht nicht nur sein Handwerk perfekt, slappt wie Bootsie Collins einst im Mai, sondern fegte dazu auf der Bühne herum, als jage er Supergirl und Lex Luthor gleichzeitig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Kultur