Anzeige

Kultur

Auf dem Grötzinger Galgenberg tut sich was

19.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bühnenbau und Proben für die neue Saison haben begonnen – Hilfe beim Nähen gesucht

AICHTAL (ntg). Die Weichen für die Spielzeit 2011 im Naturtheater Grötzingen wurden kurz vor Ende der Saison 2010 im August gestellt. Zusammen mit dem für das Erwachsenenstück engagierten Regisseur Jürgen von Bülow haben sich die Grötzinger Theatermacher für den „Eingebildeten Kranken“ von Molière entschieden. Für das junge und junggebliebene Publikum wird Barbara Koch den „Kleinen Vampir“ von Angela Sommer-Bodenburg inszenieren. Jürgen von Bülow hat seine Bühnen- und Kostümbildnerin Ulrike Reinhard mitgebracht, die für die kommende Spielzeit für Bühne und Kostüme in beiden Stücken verantwortlich sein wird.

Seit zwei Wochenenden wird nun auf der Grötzinger Freilichtbühne fleißig gemessen und gesägt, gehämmert und geschraubt, um das im Modell vorliegende Bühnenbild aufzubauen. Das schöne Wetter lässt den vielen ehrenamtlichen Bauarbeitern die ungewohnte Arbeit leichter fallen. Sie werden noch viele Samstage ihrer Freizeit opfern müssen, bis das ziemlich aufwendige Bühnenbild fertig ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Kultur