Kultur

Am Ende ist auch der König machtlos

15.03.2017, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Theatergastspiele Kempf zeigen Schillers „Don Karlos“ in der Nürtinger Stadthalle

Schiller pur: Wolfgang Grindemann (links) als König, Manuel Klein als Karlos. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Es war ein klassischer Theaterabend. Im mehrfachen Sinne des Wortes. Ein Theaterabend in einem komplett vollen Haus. Die Theatergastspiele Kempf präsentierten am Montag im Rahmen der Theaterreihe des städtischen Kulturamts im Festsaal der Stadthalle K3N Schillers „Don Karlos“ – und verzichteten dabei weitgehend auf inszenatorische Effekthascherei oder Übertragungen in die Jetztzeit. So setzte Regisseur Christoph Bürk ganz auf die Kraft von Schillers Sprache und der mit ihr transportierten Ideen. Schillers (Ideen)theater im klassischen, traditionellen Sinne. Dass das dem Zuschauer dann doch einiges abverlangt, gerade im Handlungsdschungel höfischer Intrigen und Verstrickungen, merkte man am Schlussapplaus. Der war lang und wohlwollend. Aber nicht enthusiastisch.

Nehmen wir Schiller beim Wort. Die Bühne begreift er auch als moralische Anstalt. Hier gibt es etwas zu lernen. Über den Menschen. Und sie lässt sich als gesellschaftspolitische Anstalt und auch als Instrument der Aufklärung dazu nützen, das Wirken der Mächtigen für die Ohnmächtigen zu bespiegeln.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur