Anzeige

Kultur

Als unterhielte sich die Musik mit sich selber

08.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Als unterhielte sich die Musik mit sich selber

Ragna Schirmer spielte am Montagabend in der Kreuzkirche das erstes Meisterkonzert in der neuen Saison – Ein reiner Klavierabend

NÜRTINGEN. Wer das allgemeine Konzertgeschehen im Auge behält, kann eine bestimmte Merkwürdigkeit nicht übersehen. Wenn namhafte Pianisten ein Konzert geben, greifen sie nicht zu modernen und zeitgenössischen Kompositionen, sondern heben lieber, wenn Abwechslung schon sein muss, Musiken längst vergangener Zeiten ins Programm, sofern sie sich nicht ohnehin durchgehend an den Werken der Klassik und Romantik orientieren. Diese Merkwürdigkeit wirft eine Frage auf. Entweder halten die Tastengrößen, die sich ihr ganzes Leben mit Musik befassen und folglich etwas davon verstehen müssen, nichts von moderner Musik oder sie wollen sie dem Publikum nicht zumuten. Die Erfahrung hat ihnen wohl gezeigt, dass der Enthusiasmus des durchschnittlichen Konzertbesuchers sich sehr in Grenzen hält, wenn ihm Musik vorgesetzt wird, die sich der Welt der Geräusche nähert.

nEin alter Meister und ein Romantiker


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Kultur

Musik-Comedy mit der Kehrwoch Mafia

Die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Neckartailfingen veranstaltet am Wochenende 20./21. Oktober ihre 31. Kirbe in der Kelter in Neckartailfingen. Den Kleinkunstabend am Samstag, 20. Oktober, 20 Uhr, bestreitet die Kehrwoch Mafia (Bild) mit schwäbischer Musik-Comedy. Die beiden…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten