Anzeige

Kultur

Albino-Igel oder Reichstagskuppel?

14.07.2012, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunstinstallation „Kabi.Haku“ wurde in Neckartailfingen ausgestellt

Zwei Künstlerinnen vor ihrer Arbeit: Johanna Masuch (rechts) und Nina Polowitzer und die „Kabi.Haku“ heb

NECKARTAILFINGEN. „Kabi.Haku“ lautet der Titel einer Kunstinstallation, die seit vergangenen Mittwoch nun für mehr als zwei Monate in Neckartailfingen für Gesprächsstoff sorgen soll. Die Ausstellungsreihe „Kunst im Gespräch“ feiert in der Neckargemeinde zehnjähriges Jubiläum und die Kunst dazu lieferten Johanna Masuch und Nina Polowitzer von der Nürtinger Hochschule für Kunsttherapie (HKT) sowie eine Tanz- und Musikgruppe der HKT, unter die sich auch deren neuer Rektor Johannes Junker und Kanzlerin Roswitha Bader gemischt hatten.

Zur Vernissage freute sich Bürgermeister Jens Timm, wieder etliche Besucher aus nah und fern, aber auch viele Bürger begrüßen zu können. Den musikalischen Rahmen gestaltete ein erstaunlich jugendliches Bläserduo der örtlichen Musikschule.

Die Einführungsansprache übernahm der Betreuer des „Kabi.Haku“-Projektes, Michael Gompf. „Kabi.Haku“ – was soll das denn sein? Ein japanisches Metrum? Oder doch eher ein im Land der aufgehenden Sonne entwickeltes Keramik-Brandverfahren? Nichts dergleichen: Kabi steht für Kabelbinder und Haku für Halbkugel.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten