Blaulicht

Zwei total desolate Fahrzeuge

13.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM/WERNAU (lp). Zwei völlig desolate Fahrzeuge zog die Verkehrspolizei am Donnerstag aus dem Verkehr. Gegen 14 Uhr war im Faberweg in Kirchheim ein osteuropäischer Autotransporter aufgefallen. Eine Überprüfung förderte dann erhebliche Mängel zutage. So war laut Polizei die Bremsanlage des Siebentonners mit Anhänger kaum noch, größtenteils gar nicht mehr funktionsfähig. Sowohl die Beleuchtung als auch die Abgasanlage wiesen erhebliche Mängel auf. Der Motor war defekt und die Kraftstoffanlage undicht. Nach der Begutachtung durch einen technischen Sachverständigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Der „rollende Schrotthaufen“, so die Polizei in ihrer Pressemitteilung, wurde noch an Ort und Stelle aus dem Verkehr gezogen und die Kennzeichen und Fahrzeugpapiere wurden eingezogen. Der Fahrer musste für die Kosten des Gutachtens aufkommen und zudem noch eine Sicherheitsleistung von Höhe von mehreren Hundert Euro hinterlegen.

Gegen 17.30 Uhr stach den Beamten in der Esslinger Straße in Wernau ein aus Ettlingen kommender Mercedes ins Auge. Der erste Eindruck einer „rollenden Rostlaube“ habe sich bei genauerem Hinsehen bestätigt. Demnach stellten die Beamten der Verkehrspolizei neben erheblichen Mängeln an Karosserie, Fahrgestell und Auspuff fest, dass nicht nur die Beleuchtung und die Bremsen kaum noch funktionierten, auch war die Kraftstoffanlage des knapp 15 Jahre alten Fahrzeugs undicht. Auch hier wurde die weitere Teilnahme am Straßenverkehr untersagt und das Auto abgeschleppt.

Bilderstrecken

Blaulicht

Im Darknet nach Waffen gesucht

Die Polizei konnte drei Verdächtige festnehmen – Einer war aus Frickenhausen

FRICKENHAUSEN/REUTLINGEN/STUTTGART (lp). Weil sie über das Darknet Schusswaffen kaufen wollten, ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Esslingen gegen drei…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen